Blaue Schill'sche OffiziereBlaue Schillsche

Kommander: Andreas Heinrich

Blaue Schill Gruppenfoto

Die Blauen Schill'schen Offiziere beim Schützenfest 2015: (von links nach rechts) Sascha Mackowiak, Peter Peschel, Pauline Heymanns, Udo „Rosi“ Heymanns, Hartmut Franzen, Volker Fassbender, Luisa Heymanns, Ralf Ballmann, Hans-Walter Kienen, Nina Kienen, Stefan „Apostel“ Mosch, Klaus(i) Stechel, Uwe Maus und Andreas Heinrich.

Die im Jahre 1987 gegründete Schützengruppe der Blauen Schill'schen Offiziere zu Traar zeichnet sich seit über drei Jahrzehnten durch einen beständigen Zusammenhalt aus. „Offiziere und Gentlemen“ … das ist nicht nur ein Motto, sondern das sind die Männer, die nunmehr seit 16 Jahren von Andreas Heinrich als Kommandeur angeführt werden.

Besonderen Wert legen die Blauen Schill'schen Offiziere auf den Einbezug ihrer Familien. Die Partnerinnen, liebevoll „(S)Chillis“ genannt, flankieren die schmucken Offiziere gern, geben ihnen aber auch den entsprechenden Freiraum bei Stabsübungen und Manövern (auch Stammtische genannt) und manches Mal auch „Feuer“.

Kinder spielen auch eine große Rolle im Gruppenleben. So ist es nur selbstverständlich, dass das Schützenfest ein großes Familienfest ist, und die Kinder aktiv ins Geschehen einbezogen werden. „Wir freuen uns, dass wir mit Christine und Katharina Mosch, Luisa und Pauline Heymanns und Nina Kienen Töchter unserer Gruppe als Marketenderinnen und Augenweiden in unsere Marschordnung integrieren können“, stellt Kommandeur Heinrich fest. Der 1. Offizier (Spieß) Volker Fassbender ergänzt, dass die Gruppe froh ist, mit Sophia, Marla und Henri auch die kleinen (Enkel)Kinder mit dem Schützenfestvirus infiziert zu haben, da auch sie gerne als „Schildkinder“ den Zug der Blauen Schill'schen Offiziere anführen werden.

Blaue Schill Marketenderinnen

Aus dem aktiven „Kriegsdienst“ scheiden in diesem Jahr auf eigenen Wunsch der langjährige Spieß Peter Peschel und die Offiziere Hartmut Franzen und Hans-Walter Kienen aus. Sie bleiben „aktiv“, werden aber beim Marschieren geschont und wechseln in den „Stabsdienst“ der Gruppe.

Blaue Schill Die Neuen

„Die Neuen“ (von links nach rechts): Hendrik Ohlms, Marian Müller, Katharina Mosch und Stefan Razborsek

Ihre Plätze in der Marschordnung haben die drei Jungoffiziere („Novizen“) Stefan Razborsek, Hendrik Ohlms und Marian Müller übernommen. Mit diesen Neuaufnahmen schafft es die Gruppe, eine deutliche Verjüngung und damit den langfristigen Fortbestand der guten Gemeinschaft der „Blauen Schill'schen“ zu gewährleisten.

Viele Traarer werden sich fragen, wie es denn bei diesem Schützenfest um die Königstreue der Blauen Schill'schen Offiziere steht. Hierzu vertreten die Offiziere die klare Auffassung, dass „diejenigen die die Treue der Blauen Schill'schen verdienen, sie auch bekommen“.

Bei den letzten Schützenfesten mussten sich die Blauen Schill'schen Offiziere aus klaren Gründen, die im Verhalten des Königshauses lagen, auf die Seite der Freien Bauern schlagen. Nur unglücklichen Umständen war es geschuldet, dass die Offiziere und das Bauernheer die Auseinandersetzung mit dem Aufgebot des Königs am Buscher Holzweg nicht gewinnen konnten. Zeichen und Mahnung, das Traarer Volk mit glücklicher und wohlwollender Hand zu führen, wirken bis heute fort.

Beim diesjährigen Schützenfest versprechen die Blauen Schill'schen Offiziere getreu ihrer klaren Auffassung König Günter I. und Königin Marita I. ihre uneingeschränkte Treue und hoffen, dass dieses Königshaus des Jahres 2019 ein kämpferisches Eintreten für die Geschundenen und Schwachen des Ortes entbehrlich machen wird. Schließlich unterscheiden sich die ruhmreichen Blauen Schill'schen Offiziere von manch anderen, die ihre Fahnen nach dem erstbesten Wind hängen.