Lothringer MusketiereLothringerMusketiere

Kommandeur: Markus Münker

Die Lothringer Musketiere haben sich im Jahre 2017 gegründet und bestehen derzeit aus elf Mitgliedern. Wir sind eine sehr lustige Truppe und unternehmen gerne auch etwas außerhalb des Schützenalltags. Ob es eine Planwagenfahrt ist oder ein gemütlicher Bowlingabend, bei uns ist für jeden was dabei.

Im Jahre 2015 haben wir tapfer als Jungschützen den König vor den abtrünnigen Bauern beschützt und bei den Barrikadenkämpfen erfolgreich die Freien Bauern besiegt. Aus der großen Jungschützengruppe gründeten sich zwei neue Schützengruppen. Wir setzten uns schließlich zusammen und diskutierten über Uniformen und den Namen der neuen Gruppe. Nach der recht bescheidenen Auswahl an verfügbaren Uniformen war klar, dass es in Traar noch eine weitere Musketier-Gruppe geben wird. Somit mussten wir uns nur noch auf einen passenden Namen einigen. Die „Lothringer Musketiere“ waren geboren.

Viele werden sich wahrscheinlich denken: Was hat Lothringen mit den Musketieren zu tun? Wie die Musketiere aus dem 17. Jhd. hatten auch wir eine Feuertaufe, nur dass unsere mit Holzgewehren stattfand und auf der anderen Seite kein Gegner stand, der uns gewachsen war. Aus diesem Grund ehren wir die Musketiere, die ihre Feuertaufe in Lothringen 1663 hatten.

Die Lothringer Musketiere im Schützenfestjahr 2019.

 Gruppenbild LothingerMusketiere

Als tapfere und fast immer standhafte Musketiere verteidigen wir unser Königreich Traar. Loyalität und Tugend sind uns wichtig. Wir Lothringer Musketiere handeln nach dem Grundsatz: Einer für alle und alle für einen. Prost.

Für unser zweites Schützenfest haben wir das Standquartier auf dem Schirmesweg aufgeschlagen. Besonderer Dank geht hierfür an Ursula Heynen.