Blaue_Schill_HeaderKommandeur: Andreas Heinrich

 

Seit 1988 ist die heutige Gruppe der „Blauen Schill’schen Offiziere“, die seit 2003 von Andreas Heinrich angeführt wird, ein ganz besonderer und nicht wegzudenkender Bestandteil des Traarer Schützenfestes. Nur durch den unerschrockenen und uneigennützigen Einsatz dieser elf Eliteoffiziere wird ein gutes und von gegenseitiger Wertschätzung getragenes „Traarer Miteinander“ der einfachen Landbevölkerung (im Volksmund: Bauern), des Bürgertums und der Aristokratie möglich. Die Blauen Schill’schen Offiziere opfern sich immer wieder neu auf für dieses wichtige Gemeinschaftsgut. Und so ist verständlich, dass sich die Offiziere bereits weit im Vorfeld des Schützenfestes mit den Freien Bauern zu Traar in der Egelsbergmühle zu einem Symposium (laut Wikipedia: Der altgriechische Ausdruck Symposion steht sinngemäß für „gemeinsames, geselliges Trinken“) trafen, um sie auf dem rechten Weg zu halten. Oder was soll dort wohl sonst zwischen den für ihre besondere Königstreue bekannten Offizieren und dem gemeinen Bauernstand vereinbart worden sein?

 blaue schill 2015

Blaue Schill’sche Offiziere 2015 – in der Entspannungsphase (v.l.n.r.): Stefan Mosch,
Hartmut Franzen, Ralf Ballmann, Hans-Walter Kienen, Klaus Stechel, Andreas Heinrich,
Sascha Mackowiak, Volker Fassbender, Peter Peschel, Udo Heymanns, Uwe Maus.

Die Farbe „Blau“, die mit den Uniformen der Schill’schen das leuchtende Element in den Traarer Schützenumzügen darstellt, wird zu Recht als sog. Komplementärfarbe zu der Farbe „Gelb“ oder „Gold“ (Königskrone) bezeichnet. Komplementärfarben sind in der Lage, sich gegenseitig auszulöschen oder zu verstärken. Dies haben König Norbert I. und insbesondere Königin Esta I. schnell begriffen, denn warum sollten sonst Begriffe wie „Lieblings-Offiziere“ oder „Ihr seid mir lieb und teuer“ aus den Mündern unserer edlen und bürgernahen Hoheiten kommen. In zahlreichen Offiziersrunden wurde daraufhin thematisiert, wie es denn mit der Königstreue der Blauen Schill’schen im Jahre 2015 aussieht. Schnell waren sich die Ehrenhaften einig, dass sie ihre positiven Eigenschaften auch in diesem Jahr intensiv leben werden.
Sie werden sich wie eh und je sympathisch und ehrenvoll, d. h. loyal, klug, Maß haltend, beständig und tugendhaft in das Leben des Königreiches Traar einbringen. Sie werden gemäß ihres Standes und ihrer Offiziersstatuten ihre Kräfte und ihren unbeugsamen Willen für diejenigen gebrauchen, die schwach sind und Unterstützung gebrauchen können. Und solange König Norbert I., Königin Esta I. und das Traarer Königshaus mit guter und gerechter Hand an das Wohl aller Untertanen denken und gerecht handeln, können sie sich der Treue der Blauen Schill’schen Offiziere sicher sein. Und wenn nicht, dann betont Kommandeur Heinrich: „sind wir bereit, Schweres auf uns nehmen, um es den Menschen in Traar leichter zu machen“. Dies ganz im Sinne ihres Vorbildes Ferdinand von Schill, dem seine Offiziere einst mit Mut und Treue im Glück und auch im Unglück bis in den Tod folgten. Froh sind die heutigen Blauen Schill’schen Offiziere allerdings darüber, dass sie nicht wie einst ihre historischen Vorbilder im Jahre 1809 auf den Lippewiesen zu Wesel und die Traarer Blauen Schill’schen noch bis in die 1960er Jahre im Traarer Festzelt (hier simuliert) standrechtlich erschossen wurden. Dies sichert gottlob auch die Teilnahme an den Schützenfesten 2019, 2023 …..

Man sieht es den Blauen Schill’schen nicht an, aber auch sie haben an Lebensjahren dazu gewonnen. Auch wenn sie lange nicht an das Alter der Altschützen oder der Schweren Artillerie herankommen, machen sie sich Gedanken über frisches Blut im Korps. Die jetzt gewählte Variante lässt hoffen: blaue schill damen 2015

 

Mit den Offizierstöchtern (v.l.n.r.) Pauline und Luisa Heymanns, Nina Kienen und Christine Mosch haben die Offiziere vier wunderbare Marketenderinnen in den Dienst gestellt. Dies war auch notwendig, da die Söhne der Offiziere bereits durch das unlautere Abwerben über den Stand der Jungschützen heute als Wallensteiner nicht aktiv für das schwere Vorhaben der Väter bereit stehen. So setzen die Offiziere nun darauf, dass die hübschen Töchter belebend wirken und agile Jungoffiziere auf den rechten Weg bringen. Das ist gelebtes Brauchtum und entspricht dem besonderen Geschick und Ideenreichtum der Blauen Schill’schen Offiziere.

 

Ihre Blauen Schill’schen Offiziere verbleiben in großer Vorfreude auf ein sensationelles Schützenfest 2015!