Landsknechte_Header

 Kommandeur: Rainer Martin

 

Nach dem Schützenfest 1988 löste sich die damalige Schützengruppe „Landsknechte“ auf. Zwei Mitglieder der Ursprungsgruppe, Ulrich Calaminus und Rainer Martin, hatten die Idee, eine neue Landsknechtsgruppe ins Leben zu rufen. Bei einem gemütlichen Zusammensein nach einer Probe des Jugendchores „Songs Today“ nahm dieser Vorschlag langsam aber sicher Gestalt an. Im Oktober 1991 war es dann endlich so weit: In der damals noch existierenden Gaststätte „Haus Antons“ gründeten wir mit anfangs noch zehn Mitgliedern die Landsknechte neu, die somit in diesem Schützenfestjahr ihr 24-jähriges Bestehen feiern.
Durch regelmäßige Treffen in den darauf folgenden Jahren und durch Aktivitäten wie z. B. Kegeln, Paddeltouren, Grillen, Brauereibesichtigungen, Bierseminare, Weinwandertouren oder Planwagenfahrten haben wir unseren Zusammenhalt vertieft. Aber am liebsten frönen die Landsknechte einfach nur dem FEIERN.

landsknechte 2015

 Die Landsknechte beim Schützenfest 2011.

 

Heute bestehen die Landsknechte aus 18 aktiven Mitgliedern und unserem Ehrenmitglied, dem ehemaligen Kommandeur Jens Hankammer. Zurzeit sind Rainer Martin Kommandeur, Bernd Klären Spieß und Jürgen Münker Kassenwart. Weiteres internes Vorstandsmitglied ist Toni Münker. Weitere Gruppenmitglieder sind Carsten Brücker, Jan Dyckmans, Carsten Ehlers, Markus Falk, Jörg Friedhofen, Dirk Hausmann, Tobias Jansen, Christian Kley, Artur Kuhn, Hardy Lenz, Christoph Peters, Christoph Rinsch, Andreas Thiemann und Patrick Wiebe.
Unser diesjähriges Stammquartier werden wir wie beim letzten Schützenfest bei Angelika und Christian Kley aufschlagen. Unsere immer größer werdenden Familien finden hier einen idealen Standort.

Wir wünschen dem Königshaus, allen Schützengruppen und natürlich den vielen begeisterten Traarer Bürgern viel Spaß beim Schützenfest.

Historischer Hintergrund
Die Landsknechte waren vom Ende des 15. bis zum Ende des 16. Jahrhunderts in „kaiserlichen Landen“ geworbene Fußsöldner, welche die immer teurer werdenden Ritterarmeen ablösen sollten. Angeworben wurden ursprünglich nur unbescholtene
Männer, allerdings ließ sich dieses Prinzip aufgrund des größer werdenden Bedarfs nicht immer durchhalten. Die Landsknechte fielen durch ihre farbenfreudige Kleidung besonders auf. Die deutschen Landsknechte waren das erste geordnete Fußvolk der Neuzeit; ihre Organisation bildete die Grundlage allen späteren Heereswesens. Die wohl bekannteste und noch aktive Landsknechtsgruppe ist die „Schweizer Garde“ des Vatikans (gegründet 1506 n.Chr.).