Franzsische_Infanterie_Header_Kopie

Kommandeur: Stefan Schröder

 

Seit nunmehr 24 Jahren besteht diese Schützengruppe, die mit ihren grün-roten Uniformen das farbenprächtige Bild bei den Festumzügen durch Traar bereichert. Im Mai 1991 schlossen sich zwei Jungschützengruppen des Schützenfestes von 1988 zusammen, deren Mitglieder hauptsächlich aus der Handballabteilung des TV Traar und der Pfarrjugend stammten, und gründeten die Französische Infanterie. Die historischen Uniformen sind nach französischem Vorbild angefertigt und erinnern an die Besetzung des Niederrheins durch die Truppen Napoleons zum Ende des 18. und Beginn des 19. Jahrhunderts als Teil der deutschen Geschichte. 1993 nahm die Französische Infanterie zum ersten Mal am Traarer Schützenfest teil. Freundschaften, die seit Jahrzehnten bestehen, zeichnen die Gruppe aus. Diese werden alle acht Wochen beim Kegeln im „Traarer Krug“ gefestigt.

 

franzoesische infanterie 2015

Die Mitglieder der Französischen Infanterie im Jahr 2015 sind: Stefan Schröder (Kommandeur), Christoph von Holtum (Spieß), Marc Blondin, Stefan Bovenschen, Michael Buskamp, Marcus Czaja, Michael Glücks, Markus Häffner, Thomas Hellmich, Jan Koskowski, Michael Rinsch, Thomas Rinsch, Stefan Schmitz, Thomas Schmitz, Oliver Schröder, Frank Toups und Holger Wernken.


An der Spitze der Französischen Infanterie, die derzeit 17 Mitglieder vorweisen kann, steht seit 1998 Kommandeur Stefan Schröder. Zum Stellvertreter wurde vor einigen Jahren Stefan Bovenschen bestimmt. Spieß Christoph von Holtum, ebenfalls seit 1998 im Amt, ist für die Einhaltung der Disziplin bei den Umzügen und den sonstigen offiziellen Anlässen zuständig. Alle aktiven Mitglieder, aber auch ganz besonders die Familien mit dem reichlich vorhandenen Nachwuchs, freuen sich auf die Schützenfesttage in Traar. Mittlerweile können wir die stolze Zahl von 22 Kindern vorweisen. Da kündigen sich rosige Zeiten in Sachen Nachwuchsrekrutierung für den Bürgerschützenverein an! Zumal viele unserer „kleinen Schützen“ bereits mit großer Freude und ernsthaftem Einsatz beim letzten Mal an den Festumzügen teilgenommen haben und vorneweg marschiert sind. Dies wollen wir auch beim kommenden Schützenfest so halten.
Das Quartier wird diesmal in unmittelbarer Nähe zum Festzelt in den Kellerräumen des Gemeindeheims St. Josef aufgeschlagen. Logistisch und strategisch günstiger geht es gar nicht. Gerne werden wir unsere Schützenbrüder dort empfangen und ihnen einen Ort der Entspannung bieten.


Dem Königshaus, allen voran unserem König Norbert I., den viele von uns seit der aktiven Handballerzeit beim TV Traar kennen, und seiner Königin Esta I., den aktiven und passiven Mitgliedern des Bürgerschützenvereins Traar 1850 e. V., den Traarer Bürgerinnen und Bürgern sowie allen Gästen wünschen wir ein festliches und fröhliches Schützenfest im Sonnenschein!